MANU Nationalpark Bergnebelwald 3 Tage

MANU Nationalpark Bergnebelwald Tiere Urwald Pflanzen Entspannung

3 Tage / 2 Nächte

MANU 01

Tiere des Urwalds, Exotische Pflanzenwelt & Entspannung

 

Diese Tour führt Sie mitten in den Bergnebelwald des Manu Nationalparks an den Ostabhängen der Anden, wo Flora und Fauna so vielfältig wie an keinem anderen Ort auf unserer Erde sind. Die Manu Lodge TAMBO PAITITI ist ein Paradies für Tierbeobachtungen, insbesondere für Vogelbeobachter.  Entdecken Sie auch die unglaubliche Vielfalt an Orchideen, Farnen und anderen exotischen Pflanzen.


Schwierigkeit:   
  • Überblick
  • Reiseroute
  • Inbegriffen
  • Reisevorbereitung
  • Preise
  • Anfrage senden
MANU Nationalpark Bergnebelwald 3 Tage

Tag 01: Cusco - TAMBO PAITITI

Tag 02: TAMBO PAITITI

Tag 03: TAMBO PAITITI - Cusco

 

Was Sie mitbringen sollten

  • Fernglas
  • Kamera + Ersatzakkus
  • Taschenlampe + Ersatzbatterien/ -birne
  • Sonnenschutzmittel (mind. LSF 30)
  • Insektenschutzmittel
  • persönliche Toilettenartikel + Medikamente
  • Sonnenbrille
  • Kopfbedeckung
  • langärmlige T-Shirts oder Hemden
  • lange Hosen
  • 1 Paar Wanderschuhe
  • 1 Paar leichte Schuhe
  • Regenbekleidung
  • Badesachen

Tag 01: Cusco - TAMBO PAITITI

Wir holen Sie am frühen Morgen in Ihrem Hotel in Cusco ab. Zunächst geht es durch das Hochland der peruanischen Anden mit seinen weiten Landschaften und kleinen Gemeinden. Hinter dem kolonialen Dorf Paucartambo geht es ein letztes Mal bergauf bis zum höchsten Punkt dieser Tour, dem Acjanaco-Pass (3550 m), die Grenze zum Manu Nationalpark. Von hier aus können Sie den Ausblick auf den unendlich erscheinenden grünen Teppich der Baumwipfel genießen. Anschließend geht es auf 50 km rund 2000 Höhenmeter die Ostabhänge der Anden hinab! Sie erleben den faszinierenden Wechsel von der kargen Landschaft des Altiplano zur vielfältigen Flora und Fauna des Manu Bergnebelwaldes. Die Fahrt endet bei der Brücke über den San Pedro Fluss. Von hier führt eine kurze Dschungelwanderung zu unserer Manu Lodge TAMBO PAITITI (1470 m), einmalig gelegen auf einem Hochplateau über dem Fluss. (M, A)

Tag 02: TAMBO PAITITI

Bei Sonnenaufgang erleben Sie den Bergnebelwald des Manu Nationalparks ganz lebendig. Die Lodge und ihre direkte Umgebung bieten zahlreiche Möglichkeiten, sich schon während eines ausgiebigen Frühstücks auf Beobachtungsposten für Vögel, Affen und andere Tiere zu begeben. Der Bergnebelwald ist Lebensraum des farbenprächtigen Felsenhahns Rupicola Peruviana (peruanischer Nationalvogel) und vielen anderen Vogelarten wie Tukan, Quetzal, Tangar, Motmot, Oropendola und einer Vielzahl von Kolibris. Gern gesehene Gäste sind auch Kapuzineraffen und Wollaffen, die größte Affenart Amazoniens. Mit ein bisschen Glück sehen Sie auch Tayra, Agutis, einen Ameisenbären oder Nasenbären. Sie werden eine Vielzahl von Schmetterlingen aller Formen und Größen entdecken. Der Manu Bergnebelwald ist auch Lebensraum von Nachtaffen, dem Andinen Brillenbären, Jaguarundi, Ozelot, Puma, Wiesel, Otter, verschiedenen Nagetieren und Fledermäusen sowie einer Vielzahl von Reptilien und Amphibien, wie zum Beispiel dem Glasfrosch. Auf einsamen Dschungelpfaden führt unser Tourguide Sie auf Entdeckungsreise durch den Bergnebelwald und erläutert Ihnen Flora und Fauna des Manu Nationalparks. Lassen Sie sich von der Vielfalt an Orchideen und anderen Pflanzen des Urwalds rund um die Lodge begeistern! Sie haben auch die Möglichkeit, sich ganz gemütlich vom Sessel aus auf Beobachtungsposten zu begeben, direkt in TAMBO PAITITI oder auf einer der Terrassen am Ufer des San Pedro. Und das kristallklare Wasser des Flusses lädt Sie zu einem erfrischenden Bad ein. (F, M, A)

Tag 03: TAMBO PAITITI - Cusco

Sie haben ein weiteres Mal die Chance, die in den Morgenstunden aktiven Tiere des Bergnebelwalds zu beobachten. Dann heißt es, Abschied nehmen von TAMBO PAITITI. Auf der Rückfahrt bieten sich noch zahlreiche Gelegenheiten für Fotostopps, und mit ein bisschen Glück sehen Sie noch einige der Tiere des Urwalds, bevor Sie Acjanaco wieder erreichen und den Manu Nationalpark verlassen. Unser Picknick zum Mittag und die eindrucksvolle Bergwelt der Anden lassen auch den Rest der Rückfahrt zu einem attraktiven Bestandteil der Tour werden. Ankunft in Ihrem Hotel in Cusco am frühen Abend. (F, M)

Leistungen

  • Privater Transport
  • 2 Übernachtungen in TAMBO PAITITI (Doppelzimmer mit Privatbad. Einzel- oder Dreibettzimmer auf Anfrage)
  • Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittag, A = Abend)
  • Tourguide (englisch- und spanischsprachig).

Was Sie mitbringen sollten

  • Fernglas
  • Kamera + Ersatzakkus
  • Taschenlampe + Ersatzbatterien/ -birne            
  • Sonnenschutzmittel (mind. LSF 30)                
  • Insektenschutzmittel            
  • persönliche Toilettenartikel + Medikamente        
  • Sonnenbrille
  • Kopfbedeckung
  • langärmlige T-Shirts oder Hemden
  • lange Hosen
  • 1 Paar Wanderschuhe
  • 1 Paar leichte Schuhe
  • Regenbekleidung
  • Badesachen

Reise-Informationen & Übernachtung in der Manu Lodge TAMBO PAITITI im Bergnebelwald des MANU Nationalparks

 

Unterwegs

Der Manu Nationalpark ist Teil des Manu Biosphärenreservats, welches sich auf verschiedenen Höhen- und Vegetationsstufen zwischen 3900 und 300 Metern Höhe über eine Fläche von 2 Mio. Hektar erstreckt. Von Cusco aus führt die nur zum Teil asphaltierte Straße durch das andine Hochland, über den Acjanaco Pass und durch den Elfenwald bis in den Bergnebelwald.

 

Sie passieren einsame Landschaften und kleine Dörfer. Unser Tourguide erläutert unterwegs Details zu Geographie, Geschichte, Kultur und Natur, so dass bereits die Fahrt in den Manu zum Erlebnis wird.

 

Die reine Fahrtzeit für den Hin- und Rückweg beträgt jeweils rund 5 Stunden. Die tatsächliche Dauer der Fahrt ist von der Anzahl der Zwischenhalte abhängig, die (je nach Bedarf der Teilnehmer) zusätzlich zu unserem Picknick-Halt eingelegt werden und richtet sich davon abgesehen natürlich auch nach den Witterungsverhältnissen.

 

Von der unbefestigten Straße führt ein Weg durch den Urwald zu unserer Manu Lodge TAMBO PAITITI, etwa 10 - 15 Minuten zu Fuß. (Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zu Kleidung & Gepäck) Die Lodge liegt auf 1470 Metern Höhe.

 

Wetter

Sie durchqueren das Hochland und fahren die Ostabhänge der Anden hinab bis in den Bergnebelwald. Im Hochland ist tagsüber mit Sonne und zu rechnen, im Schatten bleibt es jedoch kühl, vor allem in den frühen Morgenstunden und in der Trockenzeit (Mai – Oktober) kann es unterwegs sehr kalt werden.

 

Die durchschnittlichen Temperaturen im Bergnebelwald liegen um 19° C. Gelegentlich auftretende Kaltfronten können jedoch auch im Urwald das Thermometer auf unter 10° C sinken lassen.

Mit Regenfällen müssen Sie das ganze Jahr hindurch rechnen, nicht nur während der sogenannten Regenzeit zwischen November und April.

 

Kleidung & Gepäck

Auf der Fahrt durch das andine Hochland überqueren Sie zwei Pässe über 3000 m, halten Sie deshalb ein warmes Kleidungsstück bereit, ebenso für eventuell kühle Nächte im Manu Biosphärenreservat. Regenkleidung gehört selbstverständlich zur Ausrüstung.

 

Vermeiden Sie Kleidung in grellen Farben, damit die Tiere nicht auf Sie aufmerksam werden, bevor Sie die Tiere wahrgenommen haben.

 

Verpacken Sie Ihre Wechselkleidung wasserfest, da sie durch die Luftfeuchtigkeit sonst klamm werden kann. Wir empfehlen, unbenutzte Kleidung nicht offen liegen zu lassen und Ihr Gepäck verschlossen zu halten.

 

Im Bergnebelwald gibt es weniger Stechmücken als im Tiefland. Generell bieten langärmlige Oberbekleidung und lange Hosen den besten Schutz vor Insekten. Darüber hinaus empfiehlt es sich, ein tropentaugliches Insektenschutzmittel mitzunehmen.

 

Zur Lodge führt ein 10 – 15 Minuten langer Fußweg. Bitte beachten Sie dies bei der Auswahl Ihrer Gepäckstücke: es ist unbedingt ratsam, einen Rucksack oder einer Reisetasche statt eines Koffers in den Urwald mitzunehmen!

 

Übernachtung in TAMBO PAITITI

Unsere Gäste übernachten in gemütlichen (Doppel-) Zimmern, ausgestattet mit Betten & Moskitonetzen, und eine überdachte Terrasse lädt zum Entspannen und zur Tierbeobachtung ein. Alle Zimmer haben ein privates Bad.

 

Die Manu Lodge TAMBO PAITITI ist nach der traditionellen Bauweise der Urwaldbewohner konstruiert. Die einzelnen Plattformen sind aus Holz gebaut und mit Palmblättern gedeckt und durch ein Stege- und Brückensystem miteinander verbunden. Statt verglasten Fenstern bieten wir Ihnen von allen Plattformen einen freien Blick in die Natur.

 

Privates Bad

Jedes Zimmer verfügt über einen privaten Bereich mit Wassertoilette & Waschbecken. Handtücher werden zur Verfügung gestellt.

*** Bitte benutzen Sie Seife und Shampoo nur in den Waschräumen, nicht im Fluss ***

 

Energieversorgung

Es gibt keinen Strom in der Lodge. Kerzen sorgen für Licht und eine gemütliche Atmosphäre.

 

Wir empfehlen, alle für Kameras oder andere elektrischen Geräte notwendigen Akkus vor Beginn der Tour aufzuladen und gegebenenfalls Ersatz Akkus mitzunehmen.

 

In Ausnahmefällen können wir einen Generator bereitstellen. Bei Bedarf bitten wir, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

 

Handy Empfang oder Internet Verbindung gibt es im Urwald nur sehr sporadisch, und rund um unsere Lodge gibt es kein Netzwerk. Wir haben diesen Umstand bewusst zum Bestandteil unseres Konzepts gemacht: Abschalten, Entschleunigen, Entspannen.

 

Tierbeobachtung

In TAMBO PAITITI haben Sie bereits von Ihrem Zimmer aus die Chance, Tiere zu beobachten. Auch die Balkone und Aussichtsterrassen der einzelnen Plattformen sind so angelegt, dass Sie direkt von dort aus in die Natur blicken können. Darüber hinaus steht unseren Gästen ein Aussichtsturm zur Verfügung.

 

Essen/ Trinken

Während der Fahrten servieren wir Picknick und Kaltgetränke. In TAMBO PAITITI werden Sie von unserem Küchenchef mit frisch zubereiteten Mahlzeiten und nicht-alkoholischen Getränken versorgt. Trinkwasser und Heiß-Getränke stehen Ihnen zur freien Verfügung.

 

Für die Fahrten und für Wanderungen rund um TAMBO PAITITI empfehlen wir jedem Passagier die Mitnahme einer Wasserflasche (mindestens 0,5 Liter), die jederzeit mit Trinkwasser wieder aufgefüllt werden kann.

 

Gesundheit/ Impfungen

Generell sollten Sie sich für Ihre Reise nach Peru gegen Hepatitis-A impfen lassen.

Für alle Touren in den Urwald ist eine Gelbfieberimpfung empfehlenswert (die Impfung sollte mindestens 10 Tage vor Tourenbeginn erfolgen).

 

Eine Malaria-Prophylaxe ist für den Besuch des Manu Bergnebelwaldes nicht nötig!

 

Tour - Vorbesprechung:

Vor Beginn der Tour findet eine Vorbesprechung statt, bei der unser Guide den genauen Tourenablauf erläutert und Sie die Gelegenheit haben, noch offene Fragen zu klären.

Zeit und Ort: Am Vortag der Tour um 18:30 im Hotel. Ein anderer Termin ist nach Absprache möglich.

  • USD pro Person (Gruppentour ab 2 Teilnehmern, maximal 8 Teilnehmer): USD/ pax: 600
  • Familientarif (ab 4 Mitgliedern) USD pro Person: USD/ pax: 520
  • Bitte fragen Sie uns auch nach weiteren Gruppen-/ und Familientarifen
  • Sie können diese Tour auch als Privatservice buchen
  • Termine auf Anfrage
MANU Nationalpark Bergnebelwald 3 Tage
Bitte füllen Sie das Formular aus, wir melden uns sobald wie möglich zurück: